Politischer Aschermittwoch 2019: SEXISMUS – RASSISMUS – HASS IM NETZ

sigimaurerbyjohannarauch

Sigi Maurer – Foto: Johanna Rauch

Mit Sigi Maurer, Kathrin Quatember und Thomas Rammerstorfer

Sigi Maurer, ehemalige ÖH-Vorsitzende und Nationalratsabgeordnete der Grünen, engagiert sich gegen Hass, Rassismus und Sexismus im Internet. 2018 stand sie im Mittelpunkt des sogenannten „Craftbeer“-Skandals, als sie sexistische Beleidigungen gegen sich öffentlich machte. Die juristischen Folgen sind bis heute offen. Derzeit engagiert sie sich für einen Rechtshilfefonds gegen Hass im Netz.

Maurer wird heute mit uns über ihre Erlebnisse und Ansichten sprechen. Gemeinsam mit ihr diskutieren Kathrin Quatember, die unlängst eine Studie zu rechten Medien veröffentlichte, und der freie Journalist und Extremismusexperte Thomas Rammerstorfer.

Es moderiert Laurien Scheinecker.

6. März 2019 – 20 Uhr

Bildungshaus Schloss Puchberg

Puchberg 1/4600 Wels

Eintritt: 10,- Euro inkl. Imbiss

Demokratie verteidigen – Menschenrechte schützen: Mitglied werden bei der Welser Initiative gegen Faschismus!

In diesen Zeiten wird unsere Arbeit wichtiger denn je. Wir wollen uns in Hinkunft noch breiter aufstellen – mehr Mitglieder, mehr Aktive, mehr Leben!

Obwohl alle unsere Vorstandsmitglieder ehrenamtlich tätig sind, erwachsen aus unseren Aktivitäten auch Kosten: für Drucksorten, für ReferentInnen, für Raummieten, etc. – darum sind wir auf Mitgliedsbeiträge angewiesen.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 35,- im Jahr, bzw. ermäßigt (SchülerInnen, Studentinnen, Lehrlinge etc.) 11.-. Neu ist der „Familientarif“ um 50.- Euro sowie eine Fördermitgliedschaft um 300,- per anno.

Wenn du uns unterstützen willst, vielleicht auch mitarbeiten möchtest: antifa.wels@gmail.com (oder PM auf facebook bzw. persönlich bei unseren Vorstandsmitgliedern)

Kontoverbindung für Mitgliedsbeiträge oder einmalige Spenden:

Welser Initiative gegen Faschismus

IBAN: AT61 2032 0116 0000 1041

Bei Sparkasse OÖ

BIC: ASPKAT2LXXX

Danke!

Der Vorstand der Welser Initiative gegen Faschismus

vorstand

von links nach rechts: Katharina Gusenleitner, Thomas Rammerstorfer, Nuray Bahcetepe, Christian Stöbich, Rudolf Spitzer, Alexander Grünberger, Laurien Scheinecker, Werner Retzl, Raimund Buttinger (nicht im Bild: Markus Rachbauer)