27. Jänner ´15: Klang-Zeichen-Setzen, eine Veranstaltung zum Holocaustgedenktag in Wels

Der A Cappella Chor Wels und ein Flötenensemble mit Cordula Bösze, Norbert Trawöger, Bernhard Baumgartner und Eva-Maria Zöpfl stellen dem Vergessen des Holocaust eine geballte Ladung aktueller Kunst entgegen.

Michael Hazod und Erland M. Freudenthaler vertonten Texte, die sich mit den Schrecken der NS-Zeit sowie deren nicht enden wollenden Gefahren für heutige Gehirne beschäftigen. Cordula Bösze bringt dazwischen atmosphärische Flötenklänge und Franz Strasser gedankliche Meditationen zum Thema.

Ein nachdenklicher, stimmungsvoller, aber auch versöhnlicher Konzertabend ist garantiert!

Dienstag, 27.01.2015, 19.30 Uhr, Minoriten Wels