12. Oktober 2017: Die FPÖ – Partei der Reichen

Bild könnte enthalten: Text

12. Oktober 2017, 19 Uhr

im Infoladen Wels, Stadtplatz 39/20, 4600 Wels
Buchpräsentation und Diskussion mit dem Autor Michael Bonvalot

Die FPÖ gibt sich in der Öffentlichkeit gern als „soziale Heimatpartei“. Doch das tatsächliche Programm der Partei sind neoliberale Sparmaßnahmen – von A wie Arbeitszeit-Verlängerung über P wie Pensionskürzungen bis Z wie Zwangsarbeit. Michael Bonvalot blickt in seinem Buch hinter die Kulissen der FPÖ-Propaganda. Was er findet sind Vorschläge zur sozialen Kürzung bis zur völligen Zerschlagung des Sozialstaats.

Die neoliberalen Think tanks im Hintergrund der FPÖ werden ebenso ans Licht geholt wie die Nadelstreifen-rechten und burschenschaftlich geprägten Vorfeldorganisationen für die Wirtschaft. Abgerundet wird das Buch mit der Frage, wer die FPÖ wählt und warum sie gewählt wird.

Bonvalots Überzeugung: „Die Leute wissen, dass die FPÖ rassistisch ist. Immer neue Einzelfälle zu präsentieren, wird nichts bringen. Aber beim Wirtschaftsprogramm gibt es eine tiefe Kluft zwischen der Erwartung vieler Wählerinnen und dem tatsächlichen neoliberalen Programm der Partei. Darüber sollten wir sprechen.“

Ort: Infoladen Wels, Stadtplatz 39/20, 4600 Wels

Gemeinsame Veranstaltung des Infoladen Wels – linke Buchhandlung mit der Welser Initiative gegen Faschismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s