Welser Antifa kritisiert neuen Magistratsdirektor: „Verbreitet rechtsextreme Geschichtsfälschungen“

„Für seine verantwortungsvolle Aufgabe ungeeignet“

„Der von FPÖ und ÖVP gekürte Welser Magistratsdirektor Peter Franzmayr beschäftigt sich laut eigener Aussage lieber mit der Zukunft als mit der Vergangenheit“, sagt Werner Retzl, Vorsitzender der Welser Initiative gegen Faschismus (Antifa). „Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass er in einem aktuellen Interview1 statt historischer Fakten rechtsextreme Geschichtsfälschungen verbreitet. So will Franzmayr weismachen, deutschnationale Burschenschaften wie seine 1867 gegründeten „Oberösterreicher Germanen“ hätten für die Freiheit gekämpft. In Wahrheit waren ursprüngliche liberale Traditionen der Burschenschaften damals schon einer menschenverachtenden Hetze gegen alle sogenannten „Volksfremden“ – vor allem gegen Juden und Slawen – gewichen.“

germania

 

Noch schlimmer sei die Behauptung des neuen Magistratsdirektors, nach dem „Anschluss“ 1938 hätte das NS-Regime die Burschenschaften in Österreich verboten, so Retzl. „Denn mit dieser Halbwahrheit stellt der Burschenschafter Franzmayr die schlagenden Studentenverbindungen als NS-Opfer dar, die sie keineswegs waren. Ganz im Gegenteil: Die österreichischen Burschenschafter, die nicht selten schon vor 1938 illegal der NSDAP, SS oder SA angehörten, taten alles, um den „Anschluss“ herbeizuführen, und bejubelten ihn dann frenetisch. Willig akzeptierten sie die Überführung ihrer Verbindungen in staatlich organisierte und kontrollierte „Kameradschaften“ “, stellt der Antifa-Vorsitzende richtig.

„Mit der Verbreitung solcher Geschichtsfälschungen hat Franzmayr ein ewiggestriges und österreichfeindliches Gedankengut bewiesen“, betont Retzl. „Er ist für seine verantwortungsvolle Aufgabe offensichtlich ungeeignet. Deshalb sollte er am 3. Oktober gar nicht erst antreten. Ansonsten wäre es an der Zeit, dass die ÖVP ihren Fehler einsieht und gemeinsam mit SPÖ und Grünen für die Abberufung sorgt!“

1 „OÖ. Nachrichten“ vom 26. September 2016

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s