18. Mai ´14: Verboten, Verfolgt 2014: URSULA MAMLOK

Image

Ursula Mamlok wurde 1923 in Berlin geboren. Aufgrund ihrer jüdischen Abstammung von den Nationalsozialisten
verfolgt, verließ Ursula Mamlok gemeinsam mit ihren Eltern Berlin und wanderte 1939 nach
Ecuador aus. Noch im gleichen Jahr gelang es ihr, ein Stipendium für die Mannes School of Music in New
York zu bekommen. Sie studierte in den folgenden Jahren Komposition. Charakteristisch für ihre Werke
sind komplexe, oft gegeneinander gesetzte Rhythmen. Ihr Werkverzeichnis umfasst ca. 75 Werke, sowohl
Solostücke und Kompositionen für die verschiedensten Kammermusikbesetzungen als auch Werke für
Orchester. Seit 2006 lebt Ursula Mamlok wieder in ihrer Geburtsstadt Berlin.

EINTRITT FREI!
www.ente.me/verbotenverfolgt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s